Wie sieht’s denn hier aus?

Archiv:

Im Juli 2010 wurden folgende Beiträge veröffentlicht.


Julirückblick: Feuerlilien

Feu­er­li­lien sind hier zur­zeit sehr beliebt.


Noch’n Interview


Bei Ear­drumsPop ist ein Inter­view mit mir erschienen. Und ein paar Bilder gibt es auch zu sehen :-)

Ear­drumsPop has just published an inter­view with me.


Freefont Fengardo

Loïc Sander aus Straß­burg hat mit seiner Fen­gardo einen sehr reich aus­ge­bauten Free­font geschaffen, der neben Kapi­täl­chen, Mediä­val­zif­fern und vielen Liga­turen auch einige inter­es­sante Alter­na­tiv­buch­staben ent­hält. Momentan gibt es nur einen Regular-Schnitt, aber wei­tere Schrift­schnitte sind bereits in Arbeit. Die Fen­gardo ist unter Creative-Commons 3.0 (no deri­va­tive works) lizen­ziert.

(via)

26. Juli 2010

Eigenes Geschenkpapier drucken lassen

Neu­lich hat Ste­phie mich gefragt, ob ich Erfah­rung mit dem Dru­cken­lassen von selbst­ge­stal­tetem Geschenk­pa­pier habe. Und da hatte ich dann gar keinen Tipp für sie parat.

Heute hat Anissa bei handmade2.0 ein junges Unter­nehmen vor­ge­stellt, bei dem das einem nun extrem leicht gemacht wird: pluddel.de mit Sitz in Düs­sel­dorf. Alles Wis­sens­werte dazu hat Anissa schon geschrieben. Die ein­zige Infor­ma­tion, die ich bisher nir­gendwo finden konnte, ist die, ob der Geschenk­pa­pier­bogen dort gerollt oder gefalzt ver­sandt wird – eigent­lich doch ein ganz wesent­li­cher Aspekt bei Geschenk­pa­pier! Wer weiß es?

Update: nerd1 hat’s gewusst – das Papier wird erfreu­li­cher­weise als Rolle ver­sandt.


Neuigkeiten

Diese schöne Katze hat uns hier im Büro gerade voller Stolz einen Vogel vor­bei­ge­bracht (hof­fent­lich macht sie das so bald nicht wieder). Und mein Blog hat heute ein schönes neues Design bekommen. Danke!

19. Juli 2010

Städtelogos

Die Dis­kus­sion um das Thema Stadt­logo / Stadt­mar­ke­ting erhitzt auch in diesem Sommer wieder die Gemüter (siehe Font­blog). In diesem Zusam­men­hang möchte ich auf zwei schöne Links hin­weisen:

Wil­fried Wei­sen­berger ist Wirtschafts- und Sozi­al­wis­sen­schaftler. Da er im Internet bisher keine Platt­form finden konnte, die einen ordent­li­chen Über­blick über gute wie schlechte Stadt­logos bot, hat er selbst eine solche geschaffen. Hier stellt er seit März des Jahres völlig wer­tungs­frei, aber den­noch ver­glei­chend alle Bei­spiele neben­ein­ander, die er finden kann. Jedes Logo wird von einem Text zu seiner Ent­ste­hung begleitet, und der Betrachter kann dazu seine Mei­nung abgeben. Eine ebenso inter­es­sante wie wert­volle Recher­che­quelle.

Geoffrey Dorne lebt in Paris, ist Desi­gner und Desi­gn­for­scher an der École Natio­nale Supé­ri­eure des Arts Déco­ra­tifs und hat ein sehr erfolg­rei­ches fran­zö­sisch­spra­chiges Weblog. Er hat eine humor­volle Mög­lich­keit erfunden, an das Städtelogo-Dilemma (das offenbar kein rein deut­sches ist) her­an­zu­gehen. Auf der Web­site Logo de Ville muss man nur den Namen der gewünschten Stadt ein­geben und ein ent­spre­chendes Logo gene­riert sich voll­kommen selb­ständig aus den bereits exis­tie­renden Ele­menten anderer Stadt­logos. Eine argu­men­ta­tive Her­lei­tung für das so ent­sat­ndene Logo wird net­ter­weise gleich mit­ge­ne­riert!

(beide via Slanted, wo es auch ein Inter­view mit Wil­fried Wei­sen­berger gibt)

03. Juli 2010

Stempelfische

Nachdem mir Ursula ein so inter­es­santes Stück Stoff mit selbst­ge­machtem Fisch­druck geschickt und dazu erklärt hat, dass man solche Stempel prima aus Moos­gummi schneiden kann, ist mir mein eigener kleiner (gekaufter) Fischs­tempel aus Eng­land wieder ein­ge­fallen, der mit nor­maler Stem­pelt­inte aber nie beson­ders gut funk­tio­niert hat … Und sieh an! Zum Stoff­druck eignet er sich aus­ge­zeichnet :)
Also, Moos­gum­mi­platten besorgen und los­ex­pe­ri­men­tieren!

PS: Heute ist Freitag, da gibt’s Fisch, und das nicht nur bei der Illus­tra­torin Anja Rieger in Berlin (die vor 13 Wochen damit ange­fangen hat), son­dern eigent­lich fast schon im ganzen Internet …