Wie sieht’s denn hier aus?

Archiv:

Unter »Monatsrückblick 2010« wurden folgende Beiträge veröffentlicht.


Dezemberrückblick: Lichter

Es ist geschafft: zwölf Monate im Über­blick.
Schönes neues Jahr!


Novemberrückblick: Baustelle

Hier ist in letzter Zeit viel pas­siert. Und des­halb gibt es diesmal noch ein zweites Monats­bild, das zeigt, wie es nur wenige Tage zuvor an der glei­chen Stelle  aussah:

Inner­halb eines win­digen Tages waren dann plötz­lich alle Blätter von den Bäumen ver­schwunden und inzwi­schen liegt auch hier Schnee.


Oktoberrückblick: die letzten Sonnenblumen


Septemberrückblick: Regen

Der Regen lässt die Äste des Baumes ganz schön schwer werden …


Augustrückblick: Wolken

End­lich war das Wetter fürs monat­liche Kalen­der­foto einmal so, dass man bis zur anderen Seite des Tales gucken konnte. So habe ich Gele­gen­heit, auf zwei Sehens­wür­dig­keiten Schwä­bisch Halls auf­merksam zu machen, die von dieser Stelle aus zu sehen sind: links im Bild der soge­nannte »Neubau« aus dem 16. Jahr­hun­dert, rechts das Gebäude der bekannten Bau­spar­kasse.


Julirückblick: Feuerlilien

Feu­er­li­lien sind hier zur­zeit sehr beliebt.


Junirückblick: Wachstum


Mairückblick: neue Blätter

Inner­halb von nur einem Tag hat der Baum am linken Bild­rand neue Blätter bekommen. Das war Anfang Mai – inzwi­schen kann man schon fast nicht mehr sehen, was sich dahinter befindet …


Aprilrückblick: Ginsterblüte

Update, April 2011: Meine Oma hat mich kor­ri­giert – Ginster ist hier natür­lich kom­pletter Unsinn. Das sind For­sy­thien!


Märzrückblick: Nebel

Wie andere das machen:
Paul Octa­vious aus Chi­cago hat über zwei Jahre hinweg einen Hügel foto­gra­fiert — Same hill dif­fe­rent day.
Das Rie­sen­pro­jekt von Jana mit circa 200 Teil­neh­mern — zwölf 2010.