Wie sieht’s denn hier aus?

Archiv:

Unter »Visuelle Zeiten« wurden folgende Beiträge veröffentlicht.


Hallia Venezia

Seit 1998 hat Schwäbisch Hall seine eigene Art von Fastnacht. »Hallia Venezia« ist inspiriert vom venezianischen Karneval und findet immer acht Tage vor Rosenmontag statt. In aufwendigen selbstgemachten Kostümen, die sich an den »Prototypen« aus Venedig orientieren, streifen die Verkleideten stumm und geheimnisvoll durch die Altstadt. Es gibt keine Musik (zumindest die längste Zeit über) oder sonst irgendetwas, das an die rheinländische Variante mit all ihrem Krach erinnern würde.

Und dadurch, dass man absolut nicht erkennen kann, wer sich hinter den Masken verbirgt, bekommt das Ganze eine fast unheimliche Note. Fast — denn um die Maskierten herum tummeln sich Unmengen an Fotografen, die zum Teil von weit her angereist kommen. In diesem Jahr haben wir uns auch unter sie gemischt, und ich finde, es sind ein paar wirklich schöne Bilder entstanden: hier zu sehen.


»Tetris zum Ballern«

Hey! Gerrit hat letzte Woche eine alte Studienarbeit wieder ausgegraben. Es ist ein kleines Spiel, das so um 2002 herum entstanden ist — Idee und Programmierung sind von Gerrit, die Grafik von Ronald.

Nun die erfreuliche Nachricht: das Spiel funktioniert immer noch, sogar unter Mac OS X Snow Leopard, und ich finde es auch immer noch ganz cool. Es ist für zwei Leute an einem Rechner gemacht; mehr Infos und Download gibt’s hier.

PS: Noch ein Spiele-Tipp — »Defender of the Favicon« (jaaa, richtig: Defender …) auf 16 × 16 Pixeln. Allerdings klappt es damit leider nicht in jedem Browser.
(via Made in England)


Erfreulich, erfreulich: Wir sind in der novum!


{Cover-Abbildung mit freundlicher Erlaubnis des novum-Magazins}

Die novum ist eine der führenden Fachzeitschriften, wenn es um Grafikdesign geht. Die aktuelle Ausgabe 02/2010 beschäftigt sich im Schwerpunkt »novum plus« mit einem meiner Lieblingsthemen, nämlich Gestaltung für Kinder.

Und: jawoll, eines unserer Projekte wird darin auch vorgestellt! Und zwar das Erscheinungsbild, das wir für die Kita Ferschweiler entwickelt haben. Wer die novum bereits griffbereit hat — wir sind auf Seite 51. Für alle anderen Interessierten hat man uns netterweise ein PDF des Artikels zur Verfügung gestellt … und wen das Ganze nur so am Rande interessiert, kann ja ganz kurz mal einen Blick auf das folgende Zitat werfen:

»Nicht jede CI braucht einen hochkomplexen theoretischen Überbau, manchmal sind die einfachen, aber intelligenten Ideen die besten.

Ein jedes Erscheinungsbild soll die Qualität und die Philosophie eines Unternehmens widerspiegeln und zu einer positiven Identifikation einladen. Im Fall der Kita Ferschweiler gelang dies den Gestaltern Julia Pax und Ronald Scharf vom Designbüro Visuelle Zeiten in Schwäbisch Hall auf geradezu vorbildliche Weise. Sie entwickelten nicht nur eine sehr ansprechende Corporate Identity, sondern machten zudem die aktive Mitarbeit der Kinder und ihrer Betreuer zu einem zentralen Baustein ihres Konzeptes.«

{Quelle: novum — World of Graphic Design 02/10, Seite 51}

OK, zugegeben, ich bin ein bisschen stolz drauf ;)


»Birnbaum« in Marburg

Liest hier jemand aus Marburg mit? Dann hätte ich da nämlich einen Veranstaltungstipp: Am nächsten Mittwoch, den 20. Januar 2010, startet dort im Kulturzentrum g-werk die monatliche Filmreihe KurzFilmSnack. Das Programm der Auftaktveranstaltung wird aus neun Kurzfilmen bestehen, die von der FBW (Filmbewertungsstelle Wiesbaden) mit dem Prädikat »wertvoll« oder »besonders wertvoll« ausgezeichnet wurden. Um 20 Uhr geht’s los und unser »Birnbaum« wird der Eröffnungsfilm sein. Dazu gibt es Tapas und Fingerfood …


In eigener Sache #2: Unsere neue Website ist online

visuellezeiten.de

Der Umzug dieses Blogs zu einer neuen Adresse kam gestern natürlich nicht nur einfach so, sondern es hatte einen guten Grund: wir haben nämlich eine neue Website! Ich freue mich, dass es endlich soweit ist, und noch mehr freue ich mich natürlich, wenn Ihr da mal vorbeischaut  …