Wie sieht’s denn hier aus?

Designklassiker: Form 1382

Beinahe wäre dieses schöne »Form 1382«-Kännchen in der Mülltonne gelandet. Da habe ich es schnell noch gerettet.

Form 1382 ist der Name eines Kaffeegeschirrs, das 1931 von Herrmann Gretsch für Arzberg entwickelt wurde und das in seiner Schlichtheit damals revolutionär war. Heute kann man Form 1382 sowohl in Museen finden, als auch ganz normal im Porzellanfachhandel kaufen, denn die Serie wird immer noch unverändert hergestellt.

Mein Exemplar ist allerdings schon recht alt. Aus dem Schriftzug der Bodenmarke kann man schließen, dass es zwischen 1931 und 1947 entstanden ist. Vielleicht stammt es ja sogar aus einer der allerersten Produktionsreihen …? Die Tatsache, dass es auf der einen Seite eine Unregelmäßigkeit in der Oberfläche gibt, werte ich jedenfalls mal als ein Indiz dafür ;)

Und wo wir gerade dabei sind, hier ist mein Lieblingsstück von Arzberg: ein circa 7 x 7 cm großes Schmuck(?)döschen in Elefantenform, das ich einmal im Mainzer Oxfam-Laden entdeckt habe. Laut Bodenmarke ist es deutlich jünger als mein Milchkännchen, aber mehr weiß ich darüber leider nicht.


3 Kommentare

  1. Simon Wehr sagt:

    Aber wer nur schmeißt ein solch hübsches Kännchen weg?

  2. Julia sagt:

    Meine Nachbarn!

  3. Menno! Das Kännchen hat es wert, bei einer tollen Besitzerin zu wohnen. :)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.