Wie sieht’s denn hier aus?

Freefont Fengardo

Loïc Sander aus Straßburg hat mit seiner Fengardo einen sehr reich ausgebauten Freefont geschaffen, der neben Kapitälchen, Mediävalziffern und vielen Ligaturen auch einige interessante Alternativbuchstaben enthält. Momentan gibt es nur einen Regular-Schnitt, aber weitere Schriftschnitte sind bereits in Arbeit. Die Fengardo ist unter Creative-Commons 3.0 (no derivative works) lizenziert.

(via)

26. Juli 2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.