Wie sieht’s denn hier aus?

In Öhringen

Ein Traumhäuschen! Es wurde 1745 im Öhringer Hofgarten gebaut. Wie man bei der schrägen Verglasung der gesamten Südseite schon vermuten kann, diente es damals als Gewächshaus.

Wenn ich das richtig verstanden habe, soll demnächst ein Café daraus werden. Wäre aber sicher auch ein prima Atelier …

8. März 2011

2 Kommentare

  1. Ursula sagt:

    Absolut traumhaft! Die Steine sorgsam überarbeitet, dass das Alte noch durchscheint, die hölzernen Teile in dunkel-kräftigen Farben gestrichen, Pflanzen, die drumherum ranken …

    Hoffentlich wird es nicht zu Tode renoviert!

  2. Ja, das hoffe ich auch.

    In Öhringen wird es in fünf Jahren eine Landesgartenschau geben. Vor diesem Hintergrund könnte man vermuten, dass das Orangerie-Häuschen in ein größeres Gesamtkonzept eingebunden werden soll …

    Heute wurde übrigens der offizielle Startschuss gemeldet. Im September 2012 will man schon fertig sein.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.