Wie sieht’s denn hier aus?

Noch ein Nachtrag: So war die erste Kulturnacht im Kochertal

Das ist jetzt auch schon wieder eine Weile her: Am 31. März fand unter dem Motto »Einsteigen bitte!« zwischen Schwäbisch Hall und Künzelau die erste Kutlurnacht im Kochertal statt. Von 19 bis 1 Uhr fuhren im 20-Minuten-Takt Busse zwischen den beiden Städten hin und her und an Orte, die ich mir sonst so bald nicht vermutlich nie genauer angeschaut hätte.

Toll war der heiße Pflaumenlikör mit Schlagsahne und sehr sympathsich der Gesangsvereine beim Rößler-Museum in Untermünkheim. Ebenso gut hat mir auch das Rabbinatsmuseum in Braunsbach gefallen, wo es Klezmermusik, deutsche Redewendungen jiddischen Ursprungs und koscheren Rotwein gab. Und mit der Taläcker-Bergbahn in Künzelsau war ich bisher auch noch nicht gefahren … Zeit für alle Kulturnacht-Stationen hatten wir leider nicht. Auf den Fotos unten sind noch ein paar weitere Highlights zu sehen.

 

Lichtinstallation auf dem Haller Marktplatz | Auf einen Pfeiler der Kochertalbrücke projizierte Animation von Felix Stahl (habe im Foto leider nur den Abspann erwischt …) | Mit Kerzen beleuchteter Durchgang irgendwo unterwegs

Organisiert hatten das Ganze Lena Neumann und Bianca Lehertshuber. Gut gemacht. (Das sagt auch die Presse.)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.