Wie sieht’s denn hier aus?

Selbstmachlampen

Vor ein paar Monaten hatte ich an dieser Stelle schon einmal die schönen Teetassenlampen von domestic construction vorgestellt. Man kann sie bei Etsy bestellen, aber sie sind leider gar nicht so günstig. Sicher kann man so etwas auch irgendwie selber machen, aber für die Sache mit dem Porzellan habe ich spontan erstmal keine Lösung (oder kein Werkzeug) parat …

Zum Glück für mich gibt es Das rote Paket. Dort hat man nämlich neulich zu einem Ideenwettbewerb für Ready-Made-Leuchten aufgerufen. Vorgabe war, dass so eine Lampe ganz einfach nachzubauen sein muss, nicht mehr als 40 Euro kosten darf und nebenbei auch noch gut aussehen soll. Die Einreichungen sind jetzt online. Und es sind etliche gute Ideen dabei.


{Fotos mit freundlicher Erlaubnis von Das rote Paket}

Meine Lieblinge sind:
LE mal 6, an einer Steckerleiste (!) hängende Glühbirnen von Bernhard Elsässer aus Halle / Saale
Tortenspitzen von Monika Mehlitz aus Olching
& Lichtsalat mit einem Lampenschirm aus einem Seiher von Martin Klindtworth aus Leipzig

Nächste Woche ist dann die Siegerehrung; ich bin sehr gespannt, ob es einen meiner Favoriten trifft!

Eine sehr hübsche Übung für Bastler ist übrigens auch Jessicas Nachttischlampe aus Eisschirmchen. Außerdem schön: die Hängelampe aus Einmachgläsern bei Design*Sponge. Wer’s dann doch ein bisschen klassischer mag, dem gefällt vielleicht die Wickellampe aus Hanffasern von Craftynest. Und hier gibt’s zu guter letzt noch eine Anleitung von Paul Lowe für eine Stehlampe aus alten Teekannen.

Update, 12. Mai 2009: Hier sind jetzt die drei Das-rote-Paket-Gewinner zu sehen. Und bei Platz 1 waren die Jury und ich sogar derselben Meinung ;)


Ein Kommentar

  1. Nicki sagt:

    Die Tortenspitzenlampe ist nach meinem Geschmack ;)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.