Wie sieht’s denn hier aus?

Strandtiere

An einem Abend letzter Woche habe ich leider nur noch das Ende eines sehr spannenden Beitrags über Theo Jansen auf Arte (wo schon öfter über ihn berichtet wurde) gesehen. Deshalb habe ich ein wenig recherchiert: Der niederländische Künstler, der auch Ingenieur ist, baut am Strand von Delft riesengroße kinetische Wesen, die, nur durch Wind angetrieben, »selbst« herumlaufen und sich, wenn Sturm aufkommt, alleine im Sand verankern. Sie weichen natürlich auch Hindernissen aus und kehren einfach um, wenn sie zu nah ans Wasser kommen … Auf Youtube habe ich einen Werbespot von BMW gefunden, der 2006 in Südafrika mit Jansen gedreht wurde:

Unbedingt sollte man sich auch sein Rhinozeros ansehen.

20. August 2008

Ein Kommentar

  1. nathalie sagt:

    wow, habe gänzehaut!!! fantastisch!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.